Die Tremere

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Tremere

Beitrag  Mephisto am Mi Jul 14, 2010 9:48 am

Spitzname: Hexenmeister

Disziplinen: Auspex, Beherrschung, Thaumaturgie (Pfade & Rituale)

Allgemeines und Geschichte:
Es gibt kaum einen Clan, der so gefürchtet wird wie die Tremere. Die Tremere sind die Zauberer unter den Vampiren und gehören zusammen mit den Ventrue zur Grundfeste der Camarilla.
Trotz ihrer enormen Macht – manche behaupten gar, die Tremere wären der mächtigste Clan überhaupt – sind die Tremere als Clan noch sehr jung.
Ursprünglich handelte es sich bei den Tremere um ein Haus des „Ordens des Hermes“, einer Gemeinschaft mächtiger Magi (Singular: Magus) im Mittelalter, das in der transsylvanischen Bergfestung Ceoris beheimatet war.
Tremere, der Namensgeber und Anführer des Hauses, strebte nach der Unsterblichkeit und wollte dieses Ziel mithilfe des kainitischen Bluts erreichen.
Goratrix, Tremeres rechter Hand, gelang es, einen Tzimisce-Ahnen zu fangen und ein Ritual zu entwickeln, das mithilfe des Tzimisce-Bluts die Führungsriege der Tremere unsterblich machen sollte. Das Ritual hatte jedoch einen gewaltigen Nachteil: Zwar wurden die Anführer des Hauses Tremere in der Tat unsterblich, allerdings luden sie sich auch den Kainsfluch auf und wurden zu vollständigen Vampiren. Noch schlimmer jedoch war die Tatsache, dass sie als Vampire die realitätsverändernde Magick nicht mehr anwenden konnten.
Allerdings sah Tremere dies lediglich als „geringe Rückschläge“ an. Als Ersatz für die Magick entwickelten die Tremere eine neue Form von Blutmagie, die Thaumaturgie.
Dennoch hatten es die Tremere zu Beginn ihrer Existenz sehr schwer: Von den meisten anderen Clans wurden sie verachtet, ignoriert oder sogar bekämpft, Letzteres besonders von den Tzimisce, die nach Rache dürsteten. Doch auch das konnte Tremere nicht entmutigen; nun, da er und sein Haus unsterblich waren, wollte er, dass seine Blutlinie zum vollwertigen Clan aufstieg. Um dies zu erreichen machte er, abermals mit Goratrix’ Hilfe, Saulot, den Vorsintflutlichen der Salubri ausfindig und diablerierte ihn, wodurch er in die dritte Generation aufstieg und zu einem vollwertigen Clansgründer wurde (natürlich sieht die Version der Tremere ein wenig anders aus). Die Salubri wurden von den Tremere als seelenverschlingende Dämonenanbeter denunziert, gejagt und schließlich so gut wie ausgerottet.
Doch kaum, dass dies geschehen war, brachen die so genannten „Omenkriege“ aus. Weil die Tremere Experimente an gefangenen Tzimisce, Gangrel und Nosferatu durchgeführt hatten (das Ergebnis waren die Gargoyles), verbündeten sich diese drei Clans gegen die Usurpatoren. Obwohl es zu Beginn so aussah, als würden die Tremere den Kürzeren ziehen, konnten sie sich doch letztendlich Dank ihrer straffen Organisation, der Uneinigkeit in den feindlichen Reihen und nicht zuletzt der Hilfe der Ventrue behaupten und vor allem die Tzimisce enorm schwächen.
Während die Inquisition und die Anarchenrevolte in Europa wüteten, gehörten die Tremere zu den Vorreitern der Camarilla, sie belegten die Assamiten mit einem Blutfluch, der sie daran hinderte, Kainitenblut zu trinken und schließlich wurden sie einer der stabilsten Eckpfeiler der Camarilla.
In den folgenden Jahrhunderten wurde die Stellung der Tremere immer unangreifbarer und der Clan selbst immer mächtiger, weshalb sie ihr Hauptquartier von Ceoris in das zentralere Wien verlegten, das bald als Hochburg der Tremere bekannt wurde.
Dennoch gab es auch weitere Probleme, etwa die Rebellion der Gargoyles oder die Abspaltung der Tremere antitribu.
In den modernen Nächten sind die Tremere ein extrem gut organisierter Clan mit enormer Macht, die einerseits auf die Kenntnisse in der Blutmagie und andererseits auf den politischen Einfluss zurückgeht. In fast allen großen Camarilla-Städten von Europa und Amerika gibt es Gildenhäuser.


Struktur:
Kaum ein anderer Clan ist so straff organisiert wie die Tremere. Ihre Hierarchie ist dabei pyramidenförmig. Ganz unten stehen die Küken, gefolgt von den Lehrlingen. Zu diesem Rang gehören die meisten Tremere und er teilt sich widerrum in sieben Zirkel.
Über den Lehrlingen stehen die Regenten, diese kontrollieren für gewöhnlich die Gildehäuser und nehmen die Stelle des Erstgeborenen ihres Clans in den Camarilla-Städten ein.
Die Regenten werden von den Lords überwacht, die größere Gebiete verwalten. Direkt unter dem Inneren Rat, dem Hauptverwaltungsorgan, stehen die Pontifizes, die zum Teil für ganze Länder oder gar Kontinente verantwortlich sind und die man kaum zu Gesicht bekommt.
Der Innere Rat selbst besteht aus sieben Mitgliedern und trifft die wichtigen Entscheidungen. Jedem der Ratsmitglieder unterstehen sieben Pontifizes, denen widerrum jeweils sieben Lords unterstehen.
An der Spitze der Tremere steht selbstverständlich der Vorsintflutliche Tremere selbst, der in Wien ruht.
Des Weiteren teilt sich der Clan Tremere in mehrere Häuser und Zirkel ein, die sich um verschiedene Magierichtungen kümmern, allerdings auch um Dinge wie Politik und Finanzen.

Stärke und Einfluss:
Obwohl die Tremere so gut wie keinen Prinzen stellen, sind sie ein nicht zu unterschätzender Machtfaktor in der Camarilla. Egal, wie ein Rat der Erstgeborenen zusammengesetzt ist, fast immer findet sich ein Tremere darunter.
Die größte Machtbasis der Tremere ist selbstverständlich Wien, aber auch im Rest Europas sind sie sehr stark vertreten. In der Neuen Welt ist ihre Position noch nicht ganz so gefestigt, allerdings arbeiten sie daran, dies zu ändern.
Die größte Stärke der Tremere ist ihre einheitliche Front. Natürlich gibt es auch innerhalb des Clans Intrigen und Ränke, aber wenn ein Feind von außen kommt, halten die Tremere stärker zusammen als jeder andere Clan.

Anliegen: Die Tremere sind paranoider als jeder andere Clan. Sie erinnern sich gut an die Nächte des Mittelalters, als sie alleine dastanden. Ihr Hauptziel ist es, mehr Macht zu gewinnen, da die Tremere überall Verrat wittern.
Nebenbei ist es ebenfalls eines ihrer Hauptanliegen, die Tzimisce endgültig auszulöschen, denn dieser Clan war und ist es, der ihnen am meisten Schwierigkeiten bereitet und dessen blutmagische Kräfte denen der Tremere durchaus ebenbürtig sind.

Blutlinien: Es gibt keine Blutlinien der Tremere mehr. Wegen des Einheitswahns dieses Clans wurden alle Auswüchse vernichtet. Im Mittelalter gab es zum Beispiel noch die Telyavelischen Tremere, die in Nordosteuropa ihr Unwesen trieb und zu heidnischen Göttern betete, doch diese Seitenlinie wurde schon vor langer Zeit ausgelöscht.
Die einzige wirkliche Blutlinie sind die Tremere antitribu, beziehungsweise das „Haus Goratrix“. Denn Goratrix, einstmals Tremeres treuester Diener, verriet seinen Herrn und schloss sich mit seinen Anhängern dem Sabbat an.
Doch auch die Tremere antitribu existieren nicht mehr. Ihre Zahl war noch nie sehr groß, und als sie sich 1998 wegen eines Rituals in Mexico City versammelten, wurden sie durch merkwürdige Umstände vernichtet – und zwar alle auf einmal. Man munkelt, dass Tremere selbst sich erhoben haben soll, um die Verräter endgültig auszulöschen, aber Genaues weiß niemand, da nur Mitglieder des Hauses Goratrix anwesend waren, und diese alle den endgültigen Tod gefunden haben.

Was denken die Tremere über die...

Assamiten: Was gibt es da noch zu sagen? Wenn sie uns noch einmal in die Quere kommen, müssen wir sie so schnell wie möglich auslöschen - oder andere dazu bringen, es für uns zu tun.

Brujah: Die Zeit war grausam zu ihnen. Als wir uns das erste Mal trafen, waren die Brujah beinahe so wie wir: Gelehrte, Weise. Und nun schaut sie euch heute an. Traurig.

Gangrel: Die Gangrel haben die Camarilla verlassen. Es wird nicht lange dauern, bis sie sich wieder mit den Tzimisce verbünden und gegen uns kämpfen.

Giovanni: Zugegeben, sie haben einige interessante Bereiche der magischen Kunst erforscht, wenn auch auf eine beschränkte Art, aber dennoch bin ich der Meinung, dass Nekrophili für einen untoten Geist ebenso schädlich ist wie für einen lebenden.

Jünger des Set: Sie wollen verdammt sein. Sie kriechen in der Dunkelheit herum und sprechen stets mit gespaltener Zunge. Achte immer auf das, was sie tun.

Lasombra: Trotz ihrer Affektiertheit und ihrer Heuchelei wird sofort klar, wie barbarisch die Lasombra wirklich sind. Immerhin stecken sie mit den Tzimisce unter einer Decke.

Malkavianer: Sie mögen schlechte Dinnergäste sein, aber ihre Einblicke können wertvoll sein - wenn man sie versteht.

Nosferatu: Es gibt Aufgaben, die für einen Tremere ungeeigent erscheinen. Die Nosferatu sind genau dir richtigen, um im Müll anderer Leute zu wühlen - wir müssen nur darauf acht geben, dass sie es bei uns nicht tun.

Ravnos: Sie behaupten, Magier zu sein. Gebt mir zehn Minuten mit einem von ihnen, und ich zeuge euch, was für ein Scharlatan er ist.

Toreador: Sie sind die Grille aus Aesops Fabel, während wir die Ameise sind. Sie glauben, ihre Unsterblichkeit mit ihrer Kunst zu verdienen. Bald kommt der Winter.

Tzimisce: Jeder Tremere lernt als erstes, dass diese Monster aus der Alten Welt nichts mehr wollen als uns das Fleisch von den Knochen zu reißen. Verbrennt ihre Zufluchten und die Unholde gleich mit.

Ventrue: Diese Kreaturen sind von Kontrolle besessen, aber sie haben keinen Sinn für die Feinheiten der Macht.


Zuletzt von Mephisto am Mi Jul 21, 2010 4:30 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Mephisto
Admin

Anzahl der Beiträge : 4061
Anmeldedatum : 08.11.09

http://placeofinsanity.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tremere

Beitrag  Mephisto am Mi Jul 21, 2010 4:23 am

Clansmakel:

Diese vampirischen Hexenmeister haben eine Schwäche recht merkwürdiger Art, die sie sich selbst zu verdanken haben. Ein Mensch, der zu einem Vampir gemacht wird, muss das gemischte Blut der Führungsriege des Clans trinken, d.h., dass er schon auf der ersten Stufe eines Blutsbandes zu den Ahnen seines Clans steht, und dass es ihm schwerer fällt, einem Befehl seiner Ahnen nicht zu gehorchen.

avatar
Mephisto
Admin

Anzahl der Beiträge : 4061
Anmeldedatum : 08.11.09

http://placeofinsanity.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten