Obeah

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Obeah

Beitrag  Fleur de Noir am Do Jan 12, 2012 8:43 am

Valeren wurde erstmals von Saulot angewendet, welcher für seine Heilkräfte berühmt war. Die zweite Ausprägung ist heutzutage als Obeah bekannt, welche von einigen Salubri vorangetrieben wurde, um ihre kriegerischen oder dunklen Machenschaften voranzutreiben. Valeren wird nie weitergegeben an Außenstehende, da die Salubri die wahre Bestimmung dieser Kräfte bewahren wollen. Das dritte Auge der Salubri erscheint auf der Stirn des Anwenders, sobald er die zweite Stufe Valeren gelernt hat. Das Auge öffnet sich, sobald er eine Kraft über der zweiten Stufe anwendet. Ein Salubri muss sich entscheiden, ob er den Pfad der Heiler oder den der Krieger einschlagen will, bevor er die erste Stufe Valeren lernt. Sobald er sich für einen Pfad entschieden hat, kann er nur die Kräfte einsetzen, die seinem Pfad zugehörig sind. Sollte er sich entscheiden, die Kräfte des anderen Pfades zu erlernen, so kann er dies auch tun, aber gilt dieser dann als neue Disziplin.

_________________
Ein Kaktus sticht, genau wie eine Rose, doch an der Rose riechen auch diese, welche der Duft angelockt ...
avatar
Fleur de Noir
Admin

Anzahl der Beiträge : 8780
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 28

http://placeofinsanity.forumieren.com

Nach oben Nach unten

für alle Salubri antitribu

Beitrag  Fleur de Noir am Do Jan 12, 2012 8:47 am

Stufe 1: Leben oder Tod spüren

Der Salubri kann die Gezeiten des Lebens in einem Subjekt „sehen“, nachdem er es berührt hat (sein drittes Auge öffnet sich dabei nicht). Leben oder Tod spüren kann eingesetzt werden, um herauszufinden, wieviel Schaden ein Organismus noch aushalten kann, bevor er sterben wird. Das erweist sich als sehr nützlich, um seine Feinde einzuschätzen, wenn der Salubri sie berühren kann.



Stufe 2: Die Gabe des Schlafes

Der Vampir kann ein Opfer mit seiner Berührung in Schlaf versetzen. Diese Fähigkeit ist sehr nützlich, um den natürlichen Heilungsprozess des Körpers zu beschleunigen oder jemanden trotz seiner Schmerzen schlafen zu lassen.



Stufe 3: Heilende Berührung

Der Kainit lenkt seine Energien in seine Hände, legt diese auf die Wunde und beschleunigt so den Heilungsprozess des Körpers. Das Opfer spürt eine gewisse Wärme, die von den heilenden Wunden ausgeht.



Stufe 4: Des Hirten Wache

Der Vampir kann mit dieser Fähigkeit sich und seine Schutzbefohlenen vor anderen Schützen. Der Salubri hindert andere Personen, die ihm und seinen Freunden feindlich gesonnen sind, daran, sich ihm zu nähern, indem er eine mystische Barriere errichtet. Der Legende nach können mächtige Salubrikrieger Blitze von dieser Barriere abfeuern, die die Feinde treffen, die sich zu weit vorwagen.


Zuletzt von Fleur de Noir am Do Jan 12, 2012 8:51 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Ein Kaktus sticht, genau wie eine Rose, doch an der Rose riechen auch diese, welche der Duft angelockt ...
avatar
Fleur de Noir
Admin

Anzahl der Beiträge : 8780
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 28

http://placeofinsanity.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Für Salubri antitribu, die mindestens 150 Jahre alt sind

Beitrag  Fleur de Noir am Do Jan 12, 2012 8:48 am

Stufe 5: Der heilende Geist

Der Salubri flüstert seinem Opfer beruhigende Worte ins Ohr und entfernt so effektiv eine Geistesstörung. Einige Salubri behaupten, Saulot habe diese Kraft entwickelt, um Malkav einige seiner Bürden zu nehmen. Vergessen sie aber nie, dass Wahnsinn im Mittelalter als Teufelswerk verschrien war. Wer also einen Verrückten heilt, könnte leicht das Interesse der Kirche wecken.



Stufe 6: Pflege des Tieres

Diese Kraft erlaubt es dem Anwender, die Seele eines anderen aus dessen Körper zu entfernen, in sich aufzunehmen und dann mächtige Heilmagie auf sie zu wirken. Viele Salubri vermuten, die Tremere bezeichneten sie wegen dieser Fähigkeit als „Seelenfresser“. Wüssten diese um die Möglichkeiten dieser Disziplin, würden sie es sich noch einmal überlegen.

_________________
Ein Kaktus sticht, genau wie eine Rose, doch an der Rose riechen auch diese, welche der Duft angelockt ...
avatar
Fleur de Noir
Admin

Anzahl der Beiträge : 8780
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 28

http://placeofinsanity.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Für Salubri antitribu, die mindestens 300 Jahre alt sind

Beitrag  Fleur de Noir am Do Jan 12, 2012 8:50 am

Stufe 7: sicherer Weg

Der Vampir kann mit dieser Kraft bedenkenlos durch eine grosse Gruppe von Personen laufen, ohne um sein leibliches Wohl besorgt zu sein. Es handelt sich dabei um kein aktives Verstecken, sondern es gelingt dem Salubri, seine Person freundlich und ungefährlich erscheinen zu lassen. Die Leute gehen aus dem Weg, grüssen, behandeln ihn mit Respekt und bieten ihm sogar Obdach an, ohne richtig zu wissen, warum sie das tun. Zusätzlich bedeutet das auch, dass die Personen auch automatisch unfreundlich zu jedem sind, der den Vampir verfolgt oder ihm Böses will.



Stufe 8: Läuterung

Diese Fähigkeit kann genutzt werden, um Personen, Plätze oder Gegenstände von Unreinheiten zu reinigen. Es ist äusserst wichtig, dass der Anwender eine sehr stabile Psyche besitzt, will heissen, einen Wegwert von mindestens 8, da er seinen eigenen Glauben gegen das Böse selbst stellt. Dies kann gegen dämonische Besessenheit oder Satanismus eingesetzt werden, jedoch verspricht ein Misserfolg ein schreckliches Ende.

_________________
Ein Kaktus sticht, genau wie eine Rose, doch an der Rose riechen auch diese, welche der Duft angelockt ...
avatar
Fleur de Noir
Admin

Anzahl der Beiträge : 8780
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 28

http://placeofinsanity.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Obeah

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten