Die Tzimisce

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Tzimisce

Beitrag  Mephisto am Mi Jul 14, 2010 9:59 am

Spitzname: Unholde, manchmal auch Former

Disziplinen: Auspex, Fleischformen, Tierhaftigkeit

Allgemeines und Geschichte:
Die Tzimisce sind einer der merkwürdigsten und fremdartigsten Clans; einerseits gibt es kaum einen Clan, auf den im Allgemeinen so viele Vorurteile über Vampire zutreffen, der aber andererseits so weit von den Vorstellungen über die Kinder der Nacht abweicht.
Grundsätzlich sind die Tzimisce in den modernen Nächten untrennbar mit dem Sabbat verbunden; wenn die Lasombra das Herz des Sabbat darstellen, sind die Tzimisce die Seele.
Dabei wollen sie auf den ersten Blick meist nicht so recht zu den wilden und tobenden Rudeln passen (auch, wenn das vor allem auf die älteren Exemplare zutrifft). Viele Tzimisce machen einen höflichen, wohlerzogenen und rationalen wenn auch distanzierten Eindruck. Doch wie so oft lauert das wahre Böse im Inneren. Denn hinter den Manieren verbirgt sich keinesfalls Menschlichkeit, sondern etwas ganz anderes…
Während der Antike siedelten sich die Tzimisce in Osteuropa an und herrschten dort viele Jahrhunderte lang offen als dämonische Fürsten oder gar dunkle Götter. Doch mit dem Ende der „Langen Nacht“ und dem Aufstieg des Clans Tremere endete die unbestrittene Herrschaft der Former.
Diese Usurpatoren, entstanden aus geraubtem Tzimisce-Blut, waren die ersten, die den Unholden ihr Land streitig machten, aber sie sollten nicht die letzten sein. Schon bald mischten sich auch die Ventrue des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation ein und während des so genannten „Omenkriegs“ verloren die Tzimisce immer mehr an Boden und Macht. Während der Anarchenrevolte war es endgültig um die Vormachtsstellung der Tzimisce in Osteuropa geschehen, als sich Kinder gegen ihre Ahnen wandten.
Nach der Gründung des Sabbat, an der die Former maßgebliche beteiligt waren, schwand der Einfluss der Tzimisce in Europa weiter, da viele nach Amerika auswanderten.
In den modernen Nächten sind die Tzimisce fast ausschließlich beim Sabbat zu finden, wobei einige wirklich engagierte Fanatiker sind, während andere nur Lippenbekenntnisse geleistet haben, um ihre Ruhe zu gewährleisten. Es gibt allerdings immer noch einige Ahnen, die die Anarchenrevolte überlebt haben und nach wie vor auf ihren Burgen in den Karpaten sitzen und auf ihre Unabhängigkeit von der monströsen Sabbat-Jugend beharren, auch wenn ihre Existenz oftmals geleugnet wird.


Struktur:
Im Mittelalter waren die Tzimisce ganz ähnlich wie die verschiedenen Stämme eines primitiven Volkes organisiert. Gewöhnlich gab es bei einem „Stamm“, der eine Domäne beherrschte, einen Patriarchen, dem eine ganze Horde von Kindern, Ghulen und Wiedergängern unterstand. Diese Stämme waren lose miteinander verbunden bzw. verwandt. Der traditionelle Titel eines solchen Patriarchen war „Voivode“.
In den modernen Nächten sieht das alles ein wenig anders aus; nachdem die Tzimisce zum Großteil aus ihrer alten Heimat vertrieben wurden, sind sie mehr zu Einzelgängern geworden, die zwar enge Beziehungen zu ihren Kindern und ihrem Rudel pflegen, aber mit anderen Tzimisce eher selten zusammentreffen. Es existiert ein nomineller Anführer der Tzimisce, der ebenfalls den Titel Voivode trägt, doch dessen Macht im Allgemeinen eher beschränkt ist. Nichtsdestotrotz gibt es immer noch viele Ahnen des Clans, die ebenfalls diesen Titel führen.

Stärke und Einfluss:
Innerhalb des Sabbat nehmen die Tzimisce vor allem die Positionen von Ratgebern, Gelehrten und Priestern ein. Zwar wird die Direktherrschaft meistens von den Lasombra ausgeübt (die den Löwenanteil der Bischöfe, Erzbischöfe und Kardinäle der Sabbatstädte stellen), jedoch sind die Tzimisce oft extrem einflussreich und nicht selten ist ein Lasombra-Bischof nicht mehr als die Marionette seines Tzimisce-Ratgebers.
Die direkte Stärke der Tzimisce liegt allerdings in ihrer einzigartigen Disziplin des Fleischformens und der koldunischen Hexerei, die ebenfalls nur dieser Clan beherrscht und die der Thaumaturgie der Tremere durchaus ebenbürtig ist.

Anliegen:
Die Tzimisce streben nach der Perfektion des Fleisches und über diese nach der Perfektion der Existenz, nicht umsonst folgen die meisten Tzimisce dem Pfad der Metamorphose. Die meisten Vampire dieses Clans sehen sich entweder als Wissenschaftler oder als Künstler, die das volle Potential des untoten Zustands erforschen wollen. Dabei kann natürlich auf Dinge wie „Menschlichkeit“ keine Rücksicht genommen werden, so etwas stört nur die Experimente.

Blutlinien:
Die Blutlinien der Tzimisce sind ein äußerst schwieriges Kapitel, da sie sich zum Teil radikal von anderen Clans unterscheiden.
Grundsätzlich haben die Tzimisce, anders als die Lasombra, keine wirkliche antitribu-Linie; die Tzimisce, die bei der Camarilla sind, kann man an einer Hand abzählen, und selbst diese sind gewöhnlich nur dort, um ein wie auch immer geartetes Vorhaben umzusetzen.
Allerdings gibt es innerhalb des Clans, ähnlich wie bei den Giovanni, gewisse familiäre Unterschiede. Da die Tzimisce über Jahrhunderte hinweg ihre Wiedergängerfamilien kultiviert haben, und einen Großteil des Clannachwuchses aus diesen rekrutieren, gibt es gewisse Besonderheiten, je nach dem, aus welcher Familie der neue Tzimisce stammt.
Des Weiteren gibt es noch einige recht „delikate“ Auswüchse des Tzimisce-Bluts. Als erstes müssen hier die „Tzimisce des Alten Landes“ erwähnt werden, eine Gruppe von recht alten Tzimisce, die der Meinung sind, Fleischformen sei eine Krankheit, die das wahre Wesen des Clans verdorben hat. Allerdings geht aus vielen Schriften hervor, dass das Fleischformen schon immer ein essentieller Bestandteil der Kultur der Tzimisce war.
Darüber hinaus gibt es noch einige Blutlinien, an denen die Tzimisce einen Anteil haben, wie die Blutsbrüder des Sabbat, die auf Tzimisce-Experimente zurückgehen und die Gargoyles, bei deren Erschaffung die Tremere neben Nosferatu und Gangrel auch Tzimisce „Rohmaterial“ verwendeten.
Wenn man es ganz genau nimmt, sind die Tremere selbst ursprünglich eine Blutlinie der Tzimisce, da sie durch Tzimisce-Blut zu Vampiren wurden.

Besondere Hintergründe:
Wie oben bereits erwähnt gibt es, bedingt durch die Wiedergängerfamilien, einige Tzimisce, die schon gewisse Vorerfahrungen haben. Bei diesen speziellen Exemplaren ändern sich die Clansdisziplinen und sie bekommen einen zusätzlichen Disziplinpunkt, allerdings haben sie auch eine spezielle Schwäche.

Die Wiedergänger - Familien sind Folgende:

- Die Bratovichs:
Disziplinen: Fleischformen, Stärke, Tierhaftigkeit
Schwäche: Die Bratovichs stehen den Brujah in Sachen Ungeduld und Temperament in nichts nach und fallen sehr schnell in Raserei.
- Die Grimaldis:
Disziplinen: Beherrschung, Geschwindigkeit, Seelenstärke
Schwäche: Jedes Familienmitglied der Grimaldis ist an ein einflussreiches Mitglied des Sabbat blutgebunden.
- Die Obertus:
Disziplinen: Auspex, Fleischformen, Verdunkelung
Schwäche: Die Obertus sind zwar keine Malkavianer, aber dennoch besitzen sie für gewöhnlich eine Geistesstörung.
- Die Zantosas:
Disziplinen: Auspex, Fleischformen, Präsenz
Schwäche: Die Zantosas sind eine sehr lasterhafte Familie und können keiner Ausschweifung und keiner Versuchung widerstehen.

Koldune:
Disziplinen: Auspex, Koldunismus, Tierhaftigkeit
Koldune sind keine Wiedergängerfamilie und bekommen daher auch keinen Disziplinpunkt und keine spezifische Schwäche. Sie haben lediglich Koldunismus statt Fleischformen als Clansdisziplin, können jedoch Fleischformen als clansfremde Disziplin lernen. Bei einem „normalen“ Tzimisce (auch bei einem aus einer Wiedergängerfamilie) ist es umgekehrt.


Was denken die Tzimisce über...

Assamiten: Früher standen die Assamiten immer nur vor den Toren. Wer hat sie hereingelassen? Die letzten Nächte sind wahrlich nah. Ich persönlich kann sie nicht ausstehen, sie putzen sich nie die Schuhe ab, wenn sie eintreten.

Brujah: Oh, ihre Leidenschaft, ihre Stärke. Wenn man ihnen ersteinmal das Herz herausgerissen und die Milz an die Stirn geklebt hat, ist von ihrem Idealismus nicht mehr viel übrig. Aber sie geben gute Briefbeschwerer ab.

Gangrel: Sie scheinen gar nicht so dumm zu sein. Die Gangrel waren schon einmal unsere Verbündeten im Kampf gegen die Tremere, vielleicht werden sie das ja wieder sein.

Giovanni: Man könnte von ihnen lernen, wenn sie es nur zuließen...

Jünger des Set: Man sagt Würmern oft nach, dass, wenn man sie teilt, zwei neue Würmer entstehen. Ich frage mich, ob es sich mit Setiten ähnlich verhält.

Lasombra: Die Lasombra sind ein notwendiges Übel. Noch. Lasst sie glauben, dass sie den Sabbat beherrschen. Irgendwann wird die Nacht kommen, da wir sie eines Besseren belehren.

Malkavianer: Interessante Studienobjekte. Ich beobachtete einst, dass ein Malkavianergehirn in Formaldehyd eingelegt noch 23 Stunden weiterlebte.

Nosferatu: Egal, wie sehr man sich an ihnen auch verausgabt, am Ende kehren sie immer wieder zum alten Status zurück. Faszinierend.

Ravnos: Stets missachten die Ravnos die Gastfreundschaft. Sie verdienen ihr Schicksal.

Toreador: Es gibt nichts, das so delikat ist wie der Schrei eines Toreador. Ja, auch wir verstehen etwas von Kunst.

Tremere: Kriechende Usurpatoren. Wenn du einem begegnest, zögere nicht lange. Sie sind die wahren Schlangen unter den Kainiten.

Ventrue: Diese Kaniten verdienen es, von uns Feind genannt zu werden. Ihre Würde und ihre Ehre ist zu bewundern.
avatar
Mephisto
Admin

Anzahl der Beiträge : 4061
Anmeldedatum : 08.11.09

http://placeofinsanity.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Tzimisce

Beitrag  Mephisto am Mi Jul 21, 2010 4:38 am

Clansmakel:

Die Angehörigen dieses Clans sind sehr revierorientiert und mit ihrem Land verbunden. Sie müssen sich, wenn sie sich tagsüber zu Ruhe begeben, mit mindestens zwei Hand Erde aus ihrer Heimat als sie noch Mensch waren, umgeben oder leiden unter extremen Konzentrationsstörungen, wenn man nicht sogar von Entzugserscheinungen reden kann.

avatar
Mephisto
Admin

Anzahl der Beiträge : 4061
Anmeldedatum : 08.11.09

http://placeofinsanity.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten